Mentel & Mentel GmbH
Steuerberatungsgesellschaft

Sie sind hier:

Frei von Überraschungen

Honorar – frei von unangenehmen Überraschungen

Für die laufende Betreuung teilen wie Ihnen bereits im Vorhinein mit, was es bei uns kostet.

Sie haben also von Anfang an eine feste Kalkulationsgrundlage.
Klar und deutlich.

Als Steuerberater haben wir die Vorschriften der Steuerberatergebührenverordnung (StBGebV) zu beachten. Diese ist unter www.bstbk.de und hier unter Ihr Steuerberater / Berufsrecht einsehbar. Im Wesentlichen sind das:

  • Wertgebühr
  • Pauschalvergütung
  • Zeitgebühr
  • Erfolgshonorar

Wertgebühr

Tätigkeiten im Rahmen der Steuerberatung werden zum größten Teil nach einer Wertgebühr bemessen. Sie richten sich nach dem so genannten Gegenstandswert.

Beispiel Buchführung: Gegenstandswert ist der jeweils höhere Betrag, der sich aus dem Jahresumsatz oder aus der Summe des Aufwandes ergibt.

Beispiel Bilanz: Gegenstandswert ist das Mittel zwischen berichtigter Bilanzsumme und der betrieblichen Jahresleistung bzw. des betrieblichen Jahresaufwandes, wenn dieser höher ist als die Jahresleistung.

Beispiel Einkommensteuererklärung: Gegenstandswert ist die Summe der positiven Einkünfte, jedoch mindestens 8.000 €.

Die konkrete Gebühr ergibt sich aus Anwendung eines Zehntelsatzes auf die Wertgebühr der entsprechenden Tabelle der so genannten Steuerberatergebührenverordnung (StBGebV).

Bei der Festlegung des Zehntelsatzes ist der Steuerberater an den in der StBGebV vorgegebenen Rahmen gebunden. Innerhalb dieses Rahmens bestimmt er die Gebühr unter Berücksichtigung aller Umstände, insbesondere der Bedeutung der Angelegenheit, des Umfanges und des Schwierigkeitsgrades der erbrachten Leistungen.

Pauschalvergütung

Anstelle der Einzelabrechnung sieht die Steuerberatergebührenverordnung auch die Möglichkeit vor, eine Pauschalvergütung zu vereinbaren

Zeitgebühr

Beispielsweise für die Betreuung einer Betriebsprüfung oder wenn ein Gegenstandswert nicht ermittelt werden kann, richtet sich die Vergütung nach der Zeitgebühr. Dabei können Stunden- oder Tagessätze vereinbart werden. Die Höhe der Zeitgebühr richtet sich nach der Komplexität der Aufgabe und der Bedeutung der Leistung sowie nach den individuellen Umständen.

Erfolgshonorar

Ein Erfolgshonorar darf nur für den Einzelfall und nur dann vereinbart werden, wenn der Auftraggeber aufgrund seiner wirtschaftlichen Verhältnisse sonst von der Rechtsverfolgung abgehalten würde. Dies ist zum einen bei mittellosen Mandanten der Fall, die nur aufgrund eines Erfolgshonorars einen Steuerberater beauftragen würden. Und bei anderen nur, wenn sie ohne eine solche Vereinbarung z. B. bei großem Risiko oder hohem Streitwert von der Rechtsverfolgung absehen würden.

zum Seitenanfang

Funktionen

Autor

by atikon.com

hCards

Logo von Mentel & Mentel GmbH, Steuerberatungsgesellschaft
Mentel & Mentel GmbH, Steuerberatungsgesellschaft, work: Hohenburg 5, 83661 Lenggries, Deutschland, work: +49 8042 9109-0, fax: +49 8042 9109-10

Logo von Atikon
Atikon, work: Kornstraße 4, 4060 Leonding, Österreich, work: +43 732 611266 0, fax: +43 732 611266 20